Buchweizen

edited August 2014 in Lebensmittel
Hat schon mal jemand mit Buchweizen experimentiert?

Er hat zwar 71% KH, aber derer Glykämische Index soll niedrig sein(1). Aber wenn das ausschlaggebend für Slowcarb wär, dann könnten wir auch Bulgur essen. In der Wikipedia heisst es auch das im Experiment "Echter Buchweizen" bei Ratten Blutzucker gesenkt hat (2).

Meine polnische Kollegin hat mich auf die Idee gebracht und ein Päckchen Buchweizen mit gebracht, der sogar in so "Reistüten" geliefert wie man die vom "Parboiled Reis" kennt (zB Uncle Ben's). (3)

Ich bin unentschlossen. Da muss wohl das Selbstexperiment her um zu schauen ob das was für mich ist. Dammit, und dabei bin ich zzt so inkonsequent...

(1) http://jumk.de/glyx/
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Echter_Buchweizen
(3) http://piatnica.net/sklep-firmowy/kasza-pl/gryczana/kasza-jeczmienna-4x100-g-piatnica-clone.html

Kommentare

  • Was wichtiger ist als der GL Index ist die GL Last, da die Insulinantwort des Körpers im Verhältnis zur tatsächlichen Verzehrmenge gesetzt wird. Die ist bei Buchweizen genauso schlecht wie bei Weizen. Damit bleibt es meiner Auffassung nach ein NoNo Lebensmittel.
  • Ich war schon lange nicht mehr hier, aber kurz zum Buchweizen: ich habe damit gute Erfahrungen im Rahmen meiner Ernährung nach SlowCarb gemacht. Zzt esse ich zwar keine mehr, aber sowohl hat der Buchweizen mein Gewicht nicht negativ beeinflusst, also auch war zur der Zeit eine Blutuntersuchung fällig und meine Hausärztin war ganz begeistert von meinen Blutzuckerwerten (vorher war ich im prediabetischen Bereich).
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.