Fresstag und Alkohol

edited April 2013 in Fresstag
Hallo zusammen

Ich habe nun zwei Fresstage hinter mir. Mir ist aufgefallen da ich aufgrund einer Geburtstag Party beim ersten auch ne rechte Menge an Alkohol getrunken habe und am zweiten nicht, da es eine Differenz gab. Und zwar brauchte ich beim ersten Fresstag 3 Tage bis ich dann wieder abgenommen habe und beim zweiten nun schon nach dem ersten Tag runtergeht.

Hat jemand Erfahrungen sammeln können ob Alkohol am Fresstag einen Einfluss hat, auf die Woche danach? Ich werde auf mir es nun sicher aufschreiben ob es einer mit oder ohne Alkohol war.

Gruss

Kommentare

  • edited April 2013
    Meine Fresstage sind immer mit Alkohol. Mal nehme ich 0,8kg zu, mal 2-3kg. Nach 2-3 Tagen ist das aber immer wieder ausgeglichen.

    Aber Du hast schon recht: ich habe mich das auch gefragt, da Alkohol ja die Verdauung beeinflusst (zuerst wird der Alkohol verdaut).
  • Also ich trinke auch an jedem Fresstag. Ist auch ganz unterschiedlich wie lange es dann dauert bis es sich wieder ausgeglichen hat. Am Anfang hat es sicherlich länger gedauert, allerdings habe ich da auch jede Menge Süßkram und Chips etc. zu mir genommen.
    Inzwischen beginnt der Fresstag/Samstag wie immer mit Rührei und Bohnen. Mittags gibt's dann n Döner und abends ne Pizza. Oder eben vergleichbares. Und zu jeder Mahlzeit gibt's Grapefruitsaft. Aber ich erspare mir den ganzen Quatsch zwischendurch. Und abends gibt's dann Bier. Und die Tüte Chips nachts um 1 gibt's auch nicht mehr. Seit dem bin ich spätestens Dienstag wieder auf Kurs, meistens schon Montags.
  • Diese Frage hatte ich mir auch schon mal gestellt und wollte gerade auch so eine Frage stellen.
    Ich trinke gerne mal auch ohne Fresstag etwas mehr Bier. Bei mir habe ich festgestellt das ich erst am zweiten Tag nach dem ich Bier getrunken habe zunehme. Jedoch wirft mich die Kombination Fresstag+Bier und zwischendrin noch ein Tag mit Bier immer um eine Woche zurück. Nur Fresstag + Bier macht nicht so viel aus, ist nach 2 Tagen auch wieder alles weg. Ich übertreibe es mittlerweile nicht mehr mit dem Essen an meinem Samstag/Fresstag.
  • Ich habe jetzt versucht es an zwei Fresstagen einmal mit dem Essen und einmal mit dem Alkohol zu übertreiben.
    Nach einer riesigen Menge Alkohol in der Nacht vor dem Fresstag hatte zur Auswirkung, dass ich am Fresstag wenig gegessen habe.
    Nach dem Alkoholwochenende hatte ich weniger kg drauf als nach einem mega Fresstag.
  • Grundsätzlich sollte man eines wissen:
    1.Wenn man Alkohol trinkt wird dieser VOR allem anderen abgebaut. Das komplette System pennt also, bis der Alkohol weg ist.
    2.Wenn man Alkohol trinkt, betäubt dies den Magen. Folglich kann man mehr essen, weil man nicht merkt, wie doll man satt ist.
    3.Alkohol an sich (Bier im speziellen) hat Kohlenhydrate (Bsp: heineken hat 3g KH auf 100)
    4.Man neigt vielleicht auch etwas mehr zu überflüssigem Essen, wenn man getrunken hat.

    Also heißt das: Wer trinken will, soll trinken. Das ist vollkommen ok am Fresstag. Denkt aber daran, dass die o.g. Dinge dazu kommen.

    Viel Spaß Euch
  • Schöne "knackige" Faustregel von Tim: "So if you’re drinking beer just imagine you’re eating doughnuts. That’s roughly the effect that you’re having on your body composition.".

    Lesenswerte Interview, gibt noch mal neue Einsichen zu seiner Herangehensweise bei den Grundregeln von SCD: http://www.ttfatloss.com/cheat-meal/

    PS: Mein Lieblings 2. Frühstück am "Fresstag" ist Weissbier mit Schoko-Doughnuts ;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.